Dunkelfeldaufnahmen beweisen die Existenz der Informationen

Alles Unsichtbare ist oft unverständlich für den Normalverbraucher. Somit braucht er sichtbare Beweise, um Zusammenhänge zu verstehen.

Jeder kennt Röntgenaufnahmen, auch Wärmebildfotographien von Häusern, aber auch von Patienten, zur Dokumentation von Heilwirkungen. Viele kennen auch Dunkelfeldbilder vom Blut, bei denen rote Blutkörperchen einzeln, aber auch rollenartig sichtbar gemacht werden Mit dem Verfahren dieser Dunkelfeldanalyse hat die Heilpraktikerin Bärbel Ghitalla aus Montabaur von den gespeicherten Informationen des Klinger Wellen Systems Wasser-Kristallbilder angefertigt.

Das Ergebnis ist eine Sensation

Die eingetrockneten Wassertropfen der untersuchten Klinger-Flaschen erzeugten beeindruckende, bisher einmalige, völlig unbekannte Bilder von Aura-Organen und -Krankheitsverursachern.

Heidemarie Klinger entdeckte die Speicherung von Informationen, wie nur Worte der Körperanatomie auf Wasser übertragen werden können. Aus dieser Idee entstand ein umfassendes Werk von insgesamt mehr als  5.000 Einzelinformationen die dann wieder zu Spezial-Programmen kombiniert wurden. Hieraus entwickelte sie das Klinger Wellen System als Testprogramm für die Naturheilpraxis. Die auf das Wasser gespeicherte Information (das Wort) wird  als Organ durch Dunkelfeld-Aufnahmen sichtbar.

Hier eine kleine Auswahl der insgesamt 150 einmaligen  Fotos: