Energetische Schwingung

„Muss man daran glauben?“

Diese Frage höre ich ab und zu bei den besonders kritischen Patienten. Dann sage ich:“ Nein, glauben müssen sie nicht daran, es wirkt auch so“! „Die Erde dreht sich auch mit der Schallgeschwindigkeit einer Concorde„ und wir merken es noch niemals. Immer noch sagen wir, die Sonne geht auf und der Mond geht unter.“ Unsere menschlichen Sensoren sind nicht ausgeprägt und fein genug, solche Ereignisse zu spüren und zu begreifen.

Jedes Lebewesen hat nur die Fähigkeiten, die es für sein Leben braucht. Ich kann die Skepsis der besonders „Erdgebundenen“ ja verstehen, weil es ja so viele, verschiedene Varianten auf dem Gebiet der Heilformen gibt.

Natürlich ist es hilfreich, wenn ein Patient vertrauensvoll und aufgeschlossen ist und sich nicht unnötig verschließt. Wenn er aber alles anzweifelt und die Möglichkeiten in seinem Bewusstsein verdrängt, so blockiert er sich selbst.

Dabei kann man gar nicht sagen, der Eine ist besser und der Andere ist schlechter, sondern er ist eben anders und für ihn ist ein anderes Leben und Denken vorgesehen.

Die Tiere respektieren wir auch, mit all ihren Eigenschaften und Gewohnheiten, damit haben wir kein Problem. Aber inzwischen wissen wir ja, dass jeder Mensch einzigartig ist, im ganzen Universum. Manche Menschen sind sich aber auch ihrer Fähigkeiten nicht bewusst.

Es ist schon bemerkenswert, dass 20% der Menschen spirituell begabt und veranlagt sind. Manche wissen es nur nicht und konnten noch keine Erfahrungen sammeln. Jeder muss eben selbst seinen persönlichen Weg zur Erkenntnis und zur Gesundheit finden.

Da haben es die Haustiere leichter, sie vertrauen ihrem Herrchen oder Frauchen grenzenlos.

Viele Menschen sind sich nicht im Klaren, dass ihre Lieblinge meistens die gleichen gesundheitlichen Probleme haben, wie sie selbst.

Da wundert sich der Patient, dass es ihm nicht besser geht, trotz aller Mittel. Die Lösung heißt: Seine Haustiere stecken ihn immer wieder an, die Erreger kreisen in der Familie.

Darum empfehle ich immer wieder, die Haustiere gleich mit zu versorgen, indem sie mit den Fläschchen über das Futter sprühen, in das Trinkwasser oder in den Mund. Sie reagieren sehr gut auf diese Form der Behandlung und sind dankbar für jede Hilfe.

„Der Glaube versetzt Berge“ steht in der Bibel. Im Glauben verbinden wir uns mit göttlichen Energien, sie geben uns Kraft und Zuversicht. Ein inniges Gebet sendet mit großer Kraft Wünsche aus, es verbindet, gibt Hoffnung und Zuversicht. Die innere Stärke im Menschen wird geweckt.

Es ist die Kraft, die eine Mutter ein Auto hochheben lässt, wenn ihr Kind darunter liegt. Dies ist nur ein Beispiel, aber ich möchte damit sagen, wie wichtig es ist, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Dazu möchte ich auch beitragen, mit meinen „Aura – Sprühfläschchen“. Sie senden Schwingungsmuster mit Energien, dorthin, wo sie gebraucht werden, je nach Bedarf. Seit 20 Jahren konnte ich unzählige Erfahrungen sammeln, auf dem Gebiet der energetischen Heilweise.

Die Testungen ergaben immer wieder neue Erkenntnisse und zeigten ungeahnte Möglichkeiten. Ich sage manchmal: „Wer mich finden soll, der findet mich und wer aufgeschlossen ist, dem helfe ich gerne.“

Herzlichst
Heidemarie Klinger

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.