Dunkelfeldaufnahmen

Die verschiedenen Organe und ihre Einzelteile sind oft gut erkennbar und so noch nicht veröffentlicht worden. Es sind nur gespeicherte Informationen auf Wasser und können trotzdem im Dunkelfeld sichtbar gemacht werden, womit ihre Existens beweisbar ist.

Die Fotos zeigen das Schwingungsmuster der hergestellten Ursubstanzen.
Das Gesamtprogramm umfasst insgesamt cirka 6.000 Einzelinformationen.
Sie sind die Basis für die Tester und Fläschchen.
Spezielle Programme entstanden somit aus der Vielzahl der
Möglichkeiten.

Die Fotos sind eine wissenschaftlicheSensation und wahrscheinlich einmalig.

Foto – Auszug vom Inhalt der Sprühflaschen

Die Bilder stellen sich kompakter dar, weil sie ja aus einer Vielzahl von Einzelinformationen entstanden sind.

Die Schönheit der Fotos ist faszinierend und überirdisch schön.