Hypothalamus und Schilddrüse

Der Hypothalamus, Schlüssel der Gesundheit.

 

Der Hypothalamus ist nur so groß wie ein Kirschkern und sitzt im hinteren Oberkopf im sogenannten Türkensattel. Er reguliert alle lebenswichtigen Funktionen in unserer komplizierten Körperordnung. Dazu besitzt er viele kleine Sensoren, zur Stabilisierung und Steuerung der Lebensenergie in den verschiedenen Bereichen des Körpers.

Seine Bedeutung wird vielfach unterschätzt, deshalb weise ich mit diesem Bericht einmal auf seine Wichtigkeit hin. Der Hypothalamus reguliert über die Schilddrüse die optimale, körperliche Energieversorgung aller Funktionen.

Sobald sich die Organe bei der Schilddrüse mit einem Problem melden, gibt diese die Information direkt an den Hypothalamus weiter.

Der gibt mit seinem Feedback-System sein ok. und dann erst kann die Schilddrüse weiteres veranlassen. Kommt es aber zu einer Unterfunktion des Hypothalamus, so werden die Hilferufe der Organe immer wieder zu der Schilddrüse geschickt, aber es kommt von oben keine Reaktion.

Dadurch gerät die Schilddrüse immer mehr in Bedrängnis. Dabei ist sie eigentlich nicht der Schuldige, sondern nur eine Vermittlerin. Die anschließende Überfunktion ist nur eine Folge, aber nicht die Ursache.

Dunkelfeldaufnahme von 1 Tropfen aus der Flasche Hypothalamus.
Ein einzigartiges Kristallfoto, hergestellt von Bärbel Ghitalla aus Montabaur.

Zu den Aufgaben des Hypothalamus gehört auch die optimale Steuerung der Körpertemperatur. Wenn Sie frieren, ohne dass es zu kalt ist, zusätzlich kalte Hände und Füße haben, dann deutet dies auf eine Unterfunktion des Hypothalamus hin.

Auch der Wasserhaushalt wird durch den Hypothalamus reguliert, aber auch der Blutdruck und der Blutzucker.

Es ist also nicht nur die geschwächte Bauchspeicheldrüse, die zum Diabetes führt. Es ist eine Folgeerscheinung durch die Störung des Hypothalamus, der ja zum hormonellen Kreislauf gehört. Die Hormone und die Genitalien werden somit auch von dort gesteuert.

Natürlich schwächen seelische und geistige Probleme den Hypothalamus sehr, bis hin zur Depression. Auch an der Alzheimer-Krankheit könnte er beteiligt sein, denn der Thalamus gilt als das „Tor desBewusstseins“. Eine Schwächung aller Körperfunktionen kann zwangsläufig auch zu einer Fehlversorgung im Gehirn führen.

Zusätzlich gibt es aber auch „Viren“, die den Hypothalamusbefallen und dadurch eine Kettenreaktion von Fehlsteuerungen auslösen.

Dadurch kommt es zu einer fatalen Schwäche des gesamten Körpers, bis hin zur Aufgabe aller Lebensfreuden mit „ Null Bock auf Nichts“.

Die Viren sind weit verbreitet und können noch ein großes Problem für unsere Gesellschaft werden, wenn dagegen nichts unternommen wird.

Die Möglichkeit der energetischen Schwächung und Wiederausleitung der Erreger stellt eine große Chance dar, die es zu nutzen gilt, ehe es zu spät ist.

Ich empfehle ihnen, wenn Sie solche Symptome bei sich bemerken, die Anwendung der Sprühflasche „ Lunge 1“, denn in der Lunge bildet der Erreger ein Eiweiß, das sich immer weiter ausbreitet und einen hartnäckigen Husten verursacht.

Die Aktivierung des Hypothalamus durch meine Energie-Fläschchen ist ein wichtiger Schritt in die Richtung der energetischen Gesundheitsvorsorge.

Ich empfehle Ihnen die tägliche Anwendung, auch in Verbindung, mit den Fläschchen mit den 2 Sternchen** zum Stärken.

Ich wünsche Ihnen eine liebenswerte Zeit und grüße

herzlich
Heidemarie Klinger
Heilpraktikerin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.